MomsinPrayer D Logo neu

Kein Gebet geht verloren

"Was Gebet bewirkt" erzählt uns Maria aus Baden-Württemberg im März 2012: Ja, es stimmt, dass wir vieles von dem, was unser Gebet bewirkt, erst in der Ewigkeit sehen werden. Aber immer wieder erleben wir es auch schon hier: Ein besonderer Fall war ein Junge, der sich wirklich eine „dicke Sache“ geleistet hatte, in die die Polizei involviert war. Wenn er nicht auf dieser Schule gewesen wäre, hätte er die Schule hundertprozentig verlassen müssen. Doch seine Mutter (die bei uns im Gebetskreis war) und wir andere haben viel gebetet, es gab viele Gespräche und letztlich durfte er auf der Schule bleiben. Er hat letztes Jahr sein Abi gemacht, hatte sich vorher schon aus einer Clique gelöst, die nicht gut für ihn war, und fand am Ende sogar die Schulleiterin richtig gut. Auch bei vielen anderen Gelegenheiten haben wir Gottes Treue erfahren. Doch auch wenn wir „nichts“ sehen, wissen wir, dass unser Gebet nicht vergeblich ist.

Moms in Prayer International ist ein geschützter Name, lizenziert durch Moms in Prayer International in Kalifornien, USA

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.