Büro: Mittwochs, 10:30 bis 12:30, 039322-726878

Logo mini              Schriftzug.png               IMG_5604_mini.jpg

Struktur und Aufbau

Herzlich Willkommen bei Moms in Prayer!

Manuela Woldt ist seit März 2018 die Bundeskoordinatorin von Moms in Prayer International in Deutschland und zugleich (satzungsgemäß) 1. Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Moms in Prayer International e.V.“.
Den Verein benötigen wir, damit wir Spenden annehmen dürfen (auf diese Art finanzieren wir die Materialien etc.).

KP – Kontaktperson (einer Stadt oder einer Kommune), ist für die Gruppenleiterinnen in ihrer Stadt (ihrer Gemeinde) verantwortlich.

GK – Gebietskoordinatorin (eines Landkreises), ist für die Kontaktpersonen ihres Landkreises und für Moms in Prayer in diesem Landkreis verantwortlich (Aktionen, um Moms in Prayer bekannt zu machen etc.).

LK – Landeskoordinatorin (eines Bundeslandes), ist für die Gebietskoordinatorinnen in ihrem Bundesland verantwortlich sowie für Moms in Prayer in ihrem Bundesland (Aktionen, um Moms in Prayer bekannt zu machen etc.).

BK – Bundeskoordinatorin (für Deutschland), ist für die Landeskoordinatorinnen aller Bundesländer sowie für Moms in Prayer in Deutschland verantwortlich (Leitung).

Da Moms in Prayer in Deutschland ein Teil der internationalen Gebetsinitiative „Moms in Prayer International“ ist, gibt es Moms in Prayer-Gruppen weltweit (aber leider noch nicht in jedem Land). In Europa gibt es seit 2009 eine Europa-Direktorin (Kathrin Larsen aus der Schweiz), und eine Regionale Direktorin für Zentral West Europa (s.u.), die für die Bundeskoordinatorinnen einiger europäischer Länder verantwortlich ist. Sie wird wiederum von einer Koordinatorin in den USA (verantwortlich für einen Kontinent etc.) betreut …
Diese Struktur soll eine Hilfe sein, so dass niemand überlastet wird. Es wäre eine Überforderung, wenn Manuela Woldt zum Beispiel zu allen Kontaktpersonen Kontakt halten sollte usw.

Manuela Woldt wird von ihrem Team unterstützt. Im Moms in Prayer-Team der Bundeskoordinatorin gibt es verschiedene Aufgabenbereiche (Finanzen, Gebetskoordination, Öffentlichkeitsarbeit, Rundbrief …).

Über die Homepage (www.momsinprayer.de) kannst Du Infos aller Art bekommen. Vom Moms in Prayer-Büro in Tangermünde aus werden die Materialien versandt und Anfragen an die zuständigen Koordinatorinnen weitergeleitet oder beantwortet.

Falls Du Fragen hast, kannst Du Dich gerne an Deine Kontaktperson oder übergeordnete Koordinatorin wenden. 

 

 

MartinaKerstenMein Name ist Martina Kersten, ich bin die Regionale Direktorin für Zentral West Europa, dazu gehören auch die deutschsprachigen Länder. Deshalb begleite ich die Leitung von MiP Deutschland.

Ich betreue 12 Länder und davon spreche ich nur von der Hälfte die Sprache. Der Rest läuft auf Englisch. Wie kann ich also Frauen ansprechen? Wie finde ich sie? Ich darf mich entspannen, denn Jesus findet sie oder sie finden mich. Sie stolpern über die Website oder Instagram, lesen über die Ankündigung eines MiP Treffens in den Gemeindenachrichten, Verwandte über Ländergrenzen weisen sie auf Moms in Prayer hin, sie besuchen einen Workshop oder landen in einem Zoom Meeting. Ähnlich läuft es bei Euch auch.

Meine Aufgabe ist es zu beten, dass Jesus zuerst die Herzenstüren und sie dann die Haustüren aufmachen und dabei darf ich seine Wunder erleben. Er zeigt mir auf welcher Seite des Bootes und an welcher Stelle des Meeres ich mein Netz auswerfen soll, damit viele Mamas von Gebet für ihre Kinder und deren Schulen hören und begeistert mitmachen.

Liebe Grüße
Martina Kersten

 

 

© Moms in Prayer International in Deutschland März 2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.