Logo mini                

 

Herzlich Willkommen auf der Website
von Moms in Prayer International  in Deutschland
 

NI-Krelingen, Moms in Prayer-Stand und -Workshop am 03.09.2016

2016 09 03 Krelingen FotoDer Frauentag stand unter dem Motto: Hope – Abhauen oder Bleiben? Was dürfen wir hoffen? Und wie lange müssen wir es tun?

Die Besucherinnen des Krelinger Frauentages erlebten Vorträge über die Hoffnung – inspiriert von Weltliteratur und einem jesuanischen Beispieltext.

Ich durfte am Moms in Prayer-Stand zahlreiche Gespräche führen und konnte Infos über das Vier-Schritte-Prinzip, nach dem die Moms in Prayer-Gebetsstunde aufgebaut ist, geben. Zudem habe ich über Entstehung von MiP berichtet, Lesezeichen, Rundbriefe und MiP-Hefte an interessierte Frauen weitergegeben.

Neben verschiedensten Workshops und Kreativangeboten gab es auch einen MiP-Workshop mit dem Inhalt: Gott ist unsere Hoffnung, die ewig trägt und er ist der, der unsere Hoffnung täglich erneuert. Wir dürfen auf ihn hoffen und darauf, dass er treu zu seinen Verheißungen steht. Das wirkt – im Leben unserer Kinder und in unserem Leben, was Gott darin vorhat zu wirken.

Der Workshop war eine schöne – für mich besondere Runde. Es kamen Großmütter, Frauen des Gebets, die sich schon treu seit 16 Jahren zum wöchentlichen Gebet treffen. Sie fanden die vier Schritte des Gebets mit dem Start der Anbetung sehr kostbar.

Gemeinsam durften wir Gott anbeten, Schuld bekennen, ihm danken und ihm Kinder und Enkelkinder neu anvertrauen! Es war ein reich gesegneter gut gefüllter Frauentag, den es in 2017 wieder geben wird!

Kirstin Hörner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.