Logo mini                

 

Herzlich Willkommen auf der Website
von Moms in Prayer International  in Deutschland
 

HH-Hamburg, MiP-Stand und -Workshop am 13.09.2014

 

2014-09-13-HHBeate, Andrea und Bettina schildern ihre Eindrücke bei der Aktion „Gemeinsam für Hamburg“:

Wir – Moms in Prayer in Hamburg und Umgebung – wurden von „Gemeinsam für Hamburg“ angefragt, auf dem Kongresstag „Das Beste für die Stadt: Beten – ein Plus für Hamburg“ am 13. September 2014 einen Workshop zu übernehmen. Schon auf der Glaubenskonferenz der FeG Norddeutschland zwei Tage zuvor durften wir einen Infotisch für Moms in Prayer aufstellen.

Das war eine bisher einmalige Gelegenheit für einen Stand und auch für einen Workshop!

Wir waren präsent. Wir haben mit dem Material informiert.Wir waren bereit für Gespräche.

Der Workshop hat einzelne tief berührt. Alles andere wird Gott selbst tun. (Beate)

 

11.-13. September 2014, Hamburg: Im Rahmen der jährlichen Glaubenskonferenz der Freien evangelischen Gemeinde Norddeutschland hatten die Moms in Prayer-Kontaktpersonen und aktive Gruppenleiterinnen Andrea Bornholdt, Beate Klein und Bettina Prestin von Schleswig-Holstein und Hamburg einen Infostand aufgebaut. Das Thema für die drei Tage war "Das Beste für die Stadt: Beten - ein Plus für Hamburg". Der Infostand mit großem Roll-up wurde gut platziert; es konnten über 50 Päckchen mit Lesezeichen, Kontaktinfo, Newsletter und Flyer verteilt werden. Andrea und Beate haben sich am MiP-Infotisch abgewechselt und konnten gute Gespräche mit bekannten sowie neuen Frauen führen. Darüber sind wir dem Herrn sehr dankbar! Nun beten wir, dass das Gelesene umgesetzt wird und die Frauen das MiP-Büro oder uns anrufen und eine Gruppe starten wollen! Wir beten, werben und informieren – der Herr gibt den Zuwachs. Die gehörten Vorträge über Gebet haben uns gestärkt und ermutigt, weiter zu beten!

Am Samstag, 13.9.2014, gab es unter der Leitung von "Gemeinsam für Hamburg" einen Kongresstag. Dr. Johannes Hartl (Gebetshaus Augsburg) sprach über die Wichtigkeit, unsere eigene Beziehung zu Jesus zu pflegen. Nachmittags gab es Workshops – einer davon "Gebet für Kinder und Schulen". Dabei haben wir drei MiP-Vertreterinnen den fünf Teilnehmerinnen das MiP-Konzept nahe gebracht und dann gleich in zwei Gebetsgruppen praktiziert. Es war für alle eine ermutigende Stunde. Gottes Worte mit dem Namen der eigenen Kinder zu beten, hat Kraft und richtet unser Herz auf das Wesentliche. (Andrea)

 

Moms in Prayer wird in Hamburg immer mehr wahrgenommen; dafür sind wir sehr dankbar und auch für die Ermutigung, die wir dadurch erleben. Der Herr Jesus wird zu seiner Zeit Frucht hervorbringen und weitere Gebetsgruppen in den Schulen schenken. Unser Dienst an dem Wochenende möge Neues hervorbringen zum Segen für Hamburg und Umgebung. (Bettina)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.