Logo mini                

 

Herzlich Willkommen auf der Website
von Moms in Prayer International  in Deutschland
 

BY MiP-Ermutigungstreffen in Nürnberg am 26.09.2020

Nuernb1Gott ist treu

Unter diesem Thema ließen sich am Samstag, 26.September 2020 15 Mütter, so viele wie noch nie, zum MiP-Ermutigungstreffen in den CVJM-Kornmarkt in Nürnberg einladen.

Die Sehnsucht nach Ermutigung, Gottes Wort und Begegnung untereinander, waren groß. Und die weiten Abstände und Mund-Nasen-Bedeckungen waren kein Hindernis, zwei Stunden in fröhlicher Runde zu verbringen. Dank des guten Hygienekonzepts und der Bereitschaft aller Frauen, es einzuhalten, konnten wir uns dem Grund unseres Treffens ganz zuwenden.

Persönliche Zeugnisse, Andacht, aber vor allem die Offenheit im Austausch in der Vorstellungsrunde, fügten sich zu einem bunten Strauß. Gottes Treue wurde greifbar in den Berichten. Wie unterschiedlich hatte er Mütter dazu bewegt, jede Woche eine Stunde zum MiP-Gebet zusammen zu kommen. In manchen Gruppen schon über 20 Jahre . Oft waren es Veranstaltungen, Flyer, Suche im Internet, oder andere Frauen, die von ihren eigenen Gebetserfahrungen berichteten. Meist hatte Gott uns Müttern den Wunsch und die Sicht ins Herz gelegt, für unsere Kinder und Schulen zu beten, weil wir schnell merkten, dass unsere Liebe und Fürsorge nicht ausreichen würden. In vielen Fällen steckte auch eine Not dahinter, den Schritt in eine Gebetsgruppe zu tun. Allen gemeinsam ist die Erfahrung, dass Gott die Einzelne sieht und unsere Anliegen und Sorgen bei Ihm an der richtigen Stelle sind. Viele Berichte von Gebetserhörungen ermutigten uns, genauso wie die Treue im Gebet, wo noch nicht Gottes Eingreifen sichtbar wurde. Der feste Glaube daran, dass Gott wirkt, auch wenn wir (noch) nichts sehen.

Nuernb2Welche segensreichen Strukturen zeichnen unsere Treffen aus? Unterschiedliche Mütter erklärten „Gebet im Einklang“, die „4 Schritte des Gebets“ und „Beten nach Bibelversen“ in ihren Worten und begeisterten uns mit ihren persönlichen Erfahrungen damit. Es geht nicht darum, „richtig“ zu beten, sondern dass wir in unseren Gruppen mit diesen Formen gute Erfahrungen machen und uns darauf einlassen. Viele konnten von langjährigen Freundschaften berichten, die durchs Gebet entstanden waren. Auch davon, dass Gott Ihr Vertrauen gestärkt hatte und ihr Gebets- und Glaubensleben bereicherte und vertiefte.

Nuernb3Im praktischen Teil beteten wir dann gemeinsam nach einem Gebetsblatt zum Thema „Gott ist treu“ in den 4 Schritten. Monika leitete uns in die Anbetung, Schuldbekenntnis und Dank. In der Fürbitte dann in kleinen Gruppen, damit vertraulich für Einzelne gebetet werden konnte. Zum Schluss segneten wir uns gegenseitig.

Gottes Geist war spürbar an diesem Nachmittag. Ihm wollen wir alles zutrauen.

Möge Gott dieses Treffen segnen, dass Mütter mit neuem Elan nach Möglichkeiten suchen, auch in Corona-Zeiten gemeinsam zu beten. Denen, die noch keine Gebetspartnerin haben, den Mut verleihen, auf eine Mutter zuzugehen und zu starten. Die Mütter, die in Not sind, den Segen des gemeinsamen MiP-Gebets schenken und in den bestehenden Gruppen gegenwärtig sein.

Wir sind gespannt, wie Gott seine Vision, eine Gebetsgruppe für jede Schule auf der ganzen Welt erfüllt. Mit seiner Kraft wollen wir uns hier für Nürnberg und Umgebung einsetzen und staunen bereits jetzt, was er schon getan hat.

Ulrike vom Orde und Vorbereitungsteam

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.